Strasbourg through my phone

Bildschirmfoto 2016-06-02 um 21.40.59

Croissants, Macarons, Flammkuchen, Weißwein und ein bisschen ,,la vie en rose“. All das gibt es tatsächlich nur 1,5 Stunden von Stuttgart entfernt – im schönen Straßburg. Ich könnte jedes Wochenende in Straßburg verbringen. Durch die Straßen schlendern, in Läden shoppen, die es bei uns nicht gibt oder einen Wein am Place Kléber trinken, während einem die Sonne ins Gesicht scheint. Das ist für mich Glück.

Glück war es auch, dass ich zufällig ,,&otherStories“ entdeckt habe, der erst dieses Jahr in Straßburg eröffnet hat. Ein wahnsinnig toller Laden, der alleine schon durch sein tolles Design und seine Inneneinrichtung zum Verweilen einlädt. Vor allem aber könnte ich Stunden bei Sephora verbringen. Nicht nur das riesige Angebot, sondern vor allem die Nettigkeit und Hilfsbereitschaft der Verkäufer-Ladies finde ich einfach super. Außerdem habe ich dieses mal eine ganz fabelhaften Laden entdeckt. Cyrillus. Da konnte ich mich bei den Dekoartikeln einfach nicht zurückhalten.

Und so habe ich meinen Tag verbracht. Mit ganz viel Essen, schlendern, genießen und shoppen. Nicht zu vergessen – der Besuch im französischen Supermarkt Leclerc. Supermärkte im Ausland sind für mich das größte und ich könnte mich stundenlang darin aufhalten. In Straßburg hat es mir  übrigens vor allem die Wein- und Käseabteilung angetan. Von der Drogerieabteilung bis hin zum Kühlregal – ich bin einfach total neugierig, was es da alles an Lebensmitteln gibt. Und ohne Käse, Wein, Macarons, Madeleines und mindestens einem Baguette bin ich noch nie aus Straßburg zurück gekehrt.

 

IMG_5054 IMG_1131 IMG_5059IMG_1142 IMG_1147 IMG_5046 IMG_5047 IMG_5051 IMG_5060 IMG_5044

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *